Das richtige Ei? Ostern 1.

IMG_5911

In der App-Werkstatt beim Osterhasen beginnt alles damit, dass das ‚richtige Ei‘ gekauft wird, damit Ostereier die perfekte Konsistenz – ein hartes Ei zum Eierpecken – haben.

Woran erkenne ich, ob ich ein frisches, biologisches Ei, das artgerecht gelegt wurde, gekauft habe?

Eiercode: Was steht auf dem Ei? Eierfotostrecke

Jedes Ei besitzt einen Code, so z.B. 1-AT-2238055“? Die erste Ziffer des Eiercodes informiert dabei über eine der vier Haltungsformen:

  • 0 = Ökologische Erzeugung („Bio-Eier“)
  • 1 = Freilandhaltung („Freilandeier“)
  • 2 = Bodenhaltung
  • 3 = Käfighaltung

Das Kürzel des Produktionslandes zeigt, aus welchem EU-Land das Ei kommt:

  • AT = Österreich
  • DE = Deutschland
  • IT = Italien
  • NL = Niederlande
  • etc.

Die weiteren Zahlen informieren über die Legebetriebs-Nr. Bundesland und Produzent. Wer es genau wissen,will nutzt die App Eiercode.

  • Achten Sie auf Bio-Siegel, wie das AMA-Bio-Gütesiegel oder das EU-Bio-Gütesiegel! Eier aus kontrolliert biologischer Landwirtschaft sind immer auch aus Freilandhaltung.
  • Greifen Sie zu regionalen Produkten! Importierte Eier und Eierprodukte können von Hühnern aus Käfighaltung stammen. In Österreich ist die Haltung von Hennen in Legebatterien seit 2009 verboten.

Der Label- und Gütezeichenkompass

Der Labels- und Gütezeichenkompass gibt Auskunft, welche Labels und Gütezeichen empfehlenswert für den nachhaltigen Einkauf sind.

2 thoughts on “Das richtige Ei? Ostern 1.

Comments are closed.

Share This