Barcamp als digitale Fundgrube

Learning

Kennen Sie ein Barcamp? Es wird auch als Unkonferenz, Ad-hoc-Nicht-Konferenz genannt und ist eine offene Tagung mit offenen Workshops. Die TeilnehmerInnen entwickeln und gestalten den weiteren Verlauf des Barcamps.

Als Beispiel greife ich in diesem Blog auf die #Edunautika zu. Sie ist ein Barcamp zu zeitgemäßer Pädagogik für den digitalen Wandel. Die Meta-Dokumentation finden Sie in diesem HackPad verlinkt. (Die Inhalte des Blogs erfolgen mit Zustimmung der Blogverfasser.)

Was alles bei diesem Barcamp angeboten wurde …

1. Web Litercy – Lesen ist Grundkompetenz

Der Link zu Web Literacy zeigt erforderliche Web-Kenntnisse auf. Dieses Framework auf Einstiegsniveau listet Fähigkeiten des 21. Jahrhunderts auf. Erkunden Sie die Karte, indem Sie auswählen, wenn Sie mehr darüber erfahren möchten -Definitionen und Aktivitäten.

2. Unterrichtsmaterialien zum Ausprobieren

Für zeitgemäße Pädagogik sind die so genannten 4K zentral: Kommunikation, Kollaboration, Kreativität und Kritisches Denken. Lesen Sie nach, was sich hinter diesen Schlagworten verbirgt (dokumentierte Session von Priska Hinz und Lisa Rosa)


Statt Kino im Klassenzimmer: Individuelle Filmanalyse

Adobe Spark für Social-Media-Grafiken, kleine Grafiken und
Web-Seiten.

Das Beispiel der Filmanalyse wird mit der App Adobe Spark umgesetzt. Mit Adobe Spark können Sie auf drei Arten Ihre Ideen in visuelle Geschichten umwandeln.

Social-Media-Grafiken mit Spark Post erstellen – Foto, Text und Animation.

Social-Media-Websites mit Spark Page erstellen – Webseiten mit Spark Page – Foto, Text in Webstorys verwandeln

  • Apple Store (iOS) Spark Page (nicht für Android verfügbar)

Kurze Videos mit Spark Video bauen – Foto, Video-Clip, Symbole, Ihr Kommentar oder Story

  • Apple Store (iOS) Spark Video (nicht für Android verfügbar)


Beispiele mit Padlets, die überzeugen.

Durch Padlets – der virtuellen Wandtafel – können Ideen jederzeit erweitert werden. Dazu vier Themen.


Lernende unterstützen, eigene Fragen zu stellen

Eigene Fragen stellen, nicht nur im Barcamp.

Die Question Formulation Technique (QFT) ist eine Methode, um Lernende dabei zu unterstützen, für sie relevante Fragen zu formulieren. Diese sind für den Projektunterricht, das Forschende, das Situative Lernen u.a. Teile der 4K des 21. Jahrhunderts.

Gaming – Videospiele für eine bessere Welt

Lernen und spielen sind wie Zwillinge. So zeigt das Video, wie Gamifikation den Lernprozess mitgestaltet. Fast unfassbar, im Spiel sind wir immer besser als im wirklichen Leben. Warum?
Tipp: Wenn Sie rechts unten das rote Feld anklicken, dann können Sie Untertitel in Ihrer Muttersprache wählen.

https://www.ted.com/talks/jane_mcgonigal_gaming_can_make_a_better_world?utm_campaign=tedspread&utm_medium=referral&utm_source=tedcomshare

Share This